Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Beluga Kaviar (Beluga Caviar)

Der Beluga Kaviar wird vom größten Stör gewonnen. Er ist unter den Namen Europäischer Hausen und Beluga Stör bekannt. Die Lebensräume für diesen Fisch sind in der freien Wildbahn ausschließlich das Kaspische und das Schwarze Meer sowie deren angrenzende Ströme. Da aber der Wildfang seit geraumer Zeit wegen des Artenschutzes nicht erlaubt ist, werden die Störe in hochmodernen Zuchtbetrieben aufgezogen.

Der Beluga Stör muss mindestens 12 Jahre alt werden, bevor der Kaviar geerntet werden kann. Leider ist guter Beluga Kaviar zu einer raren Delikatesse geworden, da viele Züchter den finanziellen Aspekt in den Vordergrund stellen. Erfahrene Kaviarmeister lassen dem Stör Zeit und warten mindestens die zweite Geschlechtsreife ab bevor sie den Rogen ernten.

Berühmt ist dieser Kaviar natürlich vor allem wegen der Größe der Perlen, die zwischen 3,5 und 4 mm im Durchmesser erreichen und sie zum größten Kaviar machen. Farblich bietet der Rogen eine Bandbreite von hellgrau bis anthrazitgrau und ist mit einer besonders dünnen Haut ausgestattet. Aus diesem Grund ist die Gewinnung und Verarbeitung des Beluga Kaviars besonders schwierig und erfordert größte Sorgfalt. Gleichzeitig bietet die extrem dünne Haut des Kaviars ein unvergleichliches Geschmackserlebnis, da die feinen Perlen im Mund nahezu platzen.

Neben dem echten Beluga Kaviar (Huso Huso), sind auch sogenannte Kreuzungen des Belugas erhältlich. So führen wir als weitere Belugasorten die günstigeren Varianten vom sogenannten Amur Stör als Beluga Kaviar Premier sowie den Beluga Kaviar (Huso Ruthenus), der unsere preiswerteste Sorte darstellt.

Der Beluga Kaviar Premier fällt mild aus und die Farbe der Körner reicht von dunklegrau bis goldgelb, wobei diese Sorte zu unserem Bestseller gehört, da er ein unvergleichliches Preis-Leistungsverhältnis bietet. Im Gegensatz dazu ist die Färbung des Huso Ruthenus dunkelgrau bis schwarz und auch geschmacklich ist er der kräftigste Kaviar der drei Sorten.

Der Beluga Kaviar wird vom größten Stör gewonnen. Er ist unter den Namen Europäischer Hausen und Beluga Stör bekannt. Die Lebensräume für diesen Fisch sind in der freien Wildbahn ausschließlich... mehr erfahren »
Fenster schließen
Beluga Kaviar (Beluga Caviar)

Der Beluga Kaviar wird vom größten Stör gewonnen. Er ist unter den Namen Europäischer Hausen und Beluga Stör bekannt. Die Lebensräume für diesen Fisch sind in der freien Wildbahn ausschließlich das Kaspische und das Schwarze Meer sowie deren angrenzende Ströme. Da aber der Wildfang seit geraumer Zeit wegen des Artenschutzes nicht erlaubt ist, werden die Störe in hochmodernen Zuchtbetrieben aufgezogen.

Der Beluga Stör muss mindestens 12 Jahre alt werden, bevor der Kaviar geerntet werden kann. Leider ist guter Beluga Kaviar zu einer raren Delikatesse geworden, da viele Züchter den finanziellen Aspekt in den Vordergrund stellen. Erfahrene Kaviarmeister lassen dem Stör Zeit und warten mindestens die zweite Geschlechtsreife ab bevor sie den Rogen ernten.

Berühmt ist dieser Kaviar natürlich vor allem wegen der Größe der Perlen, die zwischen 3,5 und 4 mm im Durchmesser erreichen und sie zum größten Kaviar machen. Farblich bietet der Rogen eine Bandbreite von hellgrau bis anthrazitgrau und ist mit einer besonders dünnen Haut ausgestattet. Aus diesem Grund ist die Gewinnung und Verarbeitung des Beluga Kaviars besonders schwierig und erfordert größte Sorgfalt. Gleichzeitig bietet die extrem dünne Haut des Kaviars ein unvergleichliches Geschmackserlebnis, da die feinen Perlen im Mund nahezu platzen.

Neben dem echten Beluga Kaviar (Huso Huso), sind auch sogenannte Kreuzungen des Belugas erhältlich. So führen wir als weitere Belugasorten die günstigeren Varianten vom sogenannten Amur Stör als Beluga Kaviar Premier sowie den Beluga Kaviar (Huso Ruthenus), der unsere preiswerteste Sorte darstellt.

Der Beluga Kaviar Premier fällt mild aus und die Farbe der Körner reicht von dunklegrau bis goldgelb, wobei diese Sorte zu unserem Bestseller gehört, da er ein unvergleichliches Preis-Leistungsverhältnis bietet. Im Gegensatz dazu ist die Färbung des Huso Ruthenus dunkelgrau bis schwarz und auch geschmacklich ist er der kräftigste Kaviar der drei Sorten.